Studium Generale

    Informationen über das Studium Generale

    Eine gute Allgemeinbildung ist neben dem eigenen Fachwissen und sozialer Kompetenz in einer zunehmend komplexer werdenden Lebens- und Arbeitswelt von großer Bedeutung. Das Studium Generale bietet die Möglichkeit für den hierfür notwendigen „Blick über den Tellerrand“ und das Kennenlernen von interdisziplinärem Denken und Handeln.

    Studierende des Bachelors Gesundheitswissenschaften können vom 1. bis einschließlich 5. Fachsemester Lehrveranstaltungen für das Studium Generale im Umfang von 6 SWS (Semesterwochenstunden) absolvieren. Um die Anmeldung, Organisation, Teilnahme und Anerkennung der Veranstaltungen müssen sich die Studierenden selbst kümmern.

    Für die Wahl von Lehrveranstaltungen für das Studium Generale stehen grundsätzlich nicht alle Lehrangebote der Charité zur Verfügung. Sowohl der Studiengang Medizin (Regel-, Reform- und Modellstudiengang) als auch der Studiengang Zahnmedizin sind streng zulassungsbeschränkte Studiengänge. Somit gilt für die Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen in den genannten Studiengängen, dass nur in diese Studiengänge eingeschriebene Studierende Zugang zu den Lehrveranstaltungen erhalten. Dies hat neben kapazitätsrechtlichen Gründen insbesondere bei patientenbezogenem Unterricht auch mit Aspekten des Patientendatenschutzes und haftpflichtrechtlichen Aspekten zu tun. Hieraus resultiert eine eingeschränkte Wahlmöglichkeit. Es gibt aber eine Vielzahl von nicht zulassungsbeschränkten Wahlveranstaltungen.
    Onlinekurse werden nicht als Studium Generale anerkannt!


    Es ist darüber hinaus möglich, sich die aktive und regelmäßige Mitwirkung in Gremien der Charité für das Studium Generale im Umfang von insgesamt 4 ECTS anerkennen zu lassen. Die Bedingungen für den Erwerb von ECTS durch Gremienarbeit sind im Beschluss des Prüfungsausschusses festgelegt. Für den Nachweis der Gremienarbeit muss ein Laufzettel geführt und am Ende des Studiums im Prüfungsamt eingereicht werden.

    Sämtliche Nachweisesind wie folgt im Prüfungsamt einzureichen:

    • im Original und Kopie
    • vom jeweiligen Institut abgestempelt und unterschrieben
    • Termin: Ende des Studiums