Lehrleistung

Im Rahmen der Leistungsorientierten Mittelvergabe (LOM) werden die Finanzmittel aus dem Landeszuschuss für Forschung und Lehre nach Leistungskriterien verteilt. Der Anteil für Lehre gliedert sich in Mittel für Personalausstattung und Sachmittel.

Die Mittel für Personalausstattung der Einrichtungen werden anhand der Lehrleistung lt. Studienordnungen der grundständigen Studiengänge berechnet. Zusätzlich werden besondere Leistungen im Bereich Lehre mit Leistungsstellen honoriert (z.B. Überhang an Zulassungen, Lehrexport).

Die Sachmittel gliedern sich in Grundbedarf und Leistungsbudget und sind zunächst ausschließlich konsumtiv d.h. für laufende Kosten. Der Grundbedarf errechnet sich, wie die Mittel für die Personalausstattung, nach der Lehrleistung lt. Studienordnungen. Ein durch die Fakultät definierter Anteil wird anhand von Evaluationsergebnissen und Prüfungsleistungen im Staatsexamen vergeben.

Ein ebenfalls von Jahr zu Jahr durch den Vorstand festgelegter Prozentsatz des errechneten Lehrbudgets kann in investive Mittel umgewidmet werden.