Allgemeines

Die Leistungsüberprüfungen im Regelstudiengang Medizin sind in der überwiegenden Zahl schriftlich (Klausuren). Die meisten Fächer und Querschnittsbereiche beteiligen sich an den vom Assessment-Bereich zentral veranstalteten Semesterabschlussklausuren. Dabei werden momentan vorwiegend Multiple-Choice-Fragen (MCQ) genutzt - siehe dazu auch Assessment.

Neben den MCQ-Klausuren, die vor allem theoretisches Wissen abprüfen, sollen zunehmend auch praktische Fertigkeiten überprüft werden. Dazu wird ein weiteres Format genutzt, das internationalem Standard entspricht: Objective-Structured-Clinical-Examination (OSCE). Dabei handelt es sich um standardisierte Prüfungsstationen bei denen in der Regel am Simulationspatienten eine konkrete Fragestellung bearbeitet werden muss und anhand von Checklisten bewertet wird.

Zusätzlich zu den regulären Prüfungen findet in jedem Semester des klinischen Studienabschnittes der Progress Test Medizin statt. Er umfasst alle medizinischen Fachgebiete und soll den Studierenden Feedback über Ihren aktuellen Kenntnisstand geben. Die Teilnahme am Progress Test Medizin ist verpflichtend; eine Bewertung im Sinne eines Bestehens oder Nichtbestehens findet jedoch nicht statt. Siehe dazu auch "Leistungsnachweise".

Nach oben

Termine und Fristen / Wochenplan

Nach oben

Festlegungen zu den Prüfungen

Regelstudiengang Humanmedizin- Festlegungen zu den Prüfungen
(Beschluss des Prüfungsausschusses vom 11.09.2018)

Anmeldungen gemäß § 46 RAS
Ohne fristgemäße Anmeldung ist eine Teilnahme an der Prüfung nicht zulässig.

Die Anmeldungen zu den Prüfungen erfolgen grundsätzlich Online. Es wird dringend empfohlen, die Anmeldung sehr sorgfältig vorzunehmen und die Übersicht der Anmeldungen zu Nachweiszwecken auszudrucken.

Bei Anmeldeproblemen müssen sich Studierende unverzüglich noch während des Anmeldezeitraums an das Büro Prüfungsverwaltung pruefungen(at)charite.de wenden.

Anmeldungen zu einem letzten Prüfungsversuch sind persönlich im Büro Prüfungsverwaltung pruefungen(at)charite.de unter Vorlage des Prüfungsberatungsprotokolls (Prüfungsberatungsgespräche § 56 Abs. 4 RASP) auf den jeweiligen Formblättern vorzunehmen.  

Für die Prüfungen des 6. Klinischen Semesters (K6) werden Wiederholungstermine bereits im 1. Prüfungszeitraum vergeben, um eine Teilnahme am nächstmöglichen 2. Staatsexamen zu ermöglichen. Demzufolge gibt es keine 2. Anmeldemöglichkeit – die Zuweisung zur Wiederholungsprüfung erfolgt automatisch im Falle von genehmigten Rücktritten bzw. Fehlversuchen. Der Prüfungstermin ist damit verbindlich.

Wiederholungsprüfunge
Nichtbestandene und wegen Krankheit versäumte Prüfungen können frühestens zum nächstmöglichen Termin nachgeholt werden. Hierzu ist eine erneute Anmeldung innerhalb der entsprechenden Frist notwendig.

Widerrufsfristen der Prüfungsanmeldung
Die Prüfungsanmeldung kann ohne Angabe von Gründen online (HIS) abgemeldet werden. Diese Abmeldung kann nicht rückgängig gemacht werden!

Widerrufsfrist: bis 14 Tage vor dem jeweiligen Prüfungszeitraum – siehe konkrete Terminsetzung in der aktuellen Bekanntmachung.

Rücktritt von einer Prüfung
Ein Rücktritt von einer zuvor angemeldeten Prüfung ist nur mit Nachweis eines wichtigen Grundes möglich. Der Rücktritt muss schriftlich und spätestens vor Beginn des Termins an den Prüfungsausschuss erklärt werden, bzw. während der Prüfung durch die jeweiligen prüfenden Personen dokumentiert werden. Für die Anerkennung eines Rücktritts aus wichtigem Grund ist unverzüglich eine ärztliche Bescheinigung über die Prüfungsunfähigkeit im Referat vorzulegen. Ohne Nachweis eines wichtigen Grundes wird die Prüfung mit „nicht bestanden (NB)“ gewertet.

Prüfungstermine
Die Termine (Wochentag, Vor- bzw. Nachmittag) für die Multiple-Choice-Prüfungen entnehmen Sie bitte dem Wochenplan für den 1. und 2. Termin.

Im Wochenplan sind auch die Prüfungszeiträume für die Prüfungen der QB 13/14 angegeben. Bitte beachten Sie, dass die konkreten Termine für diese Prüfungen randomisiert zugeordnet werden. Sie sollten die Prüfungswochen bei Ihrer Planung der Krankenpflegepraktika, Famulaturen und Ferien vollständig für Prüfungen einplanen.

Die konkreten Zeiten und Orte werden der zu prüfenden Person nach erfolgreicher Anmeldung gemäß § 46 Abs. 6 RASP spätestens sieben Kalendertage vor dem Prüfungstermin auf https://his.charite.de mitgeteilt. Diese Veröffentlichung gilt laut RASP und Prüfungsordnung als Ladung zur Prüfung.

Beanstandung von Prüfungsaufgaben („Einsprüche“) gemäß (§ 38 Abs. 3 und 4 RASP)
Zu beanstandende Prüfungen bzw. Prüfungsfragen sind ausschließlich per Antragsformular an einspruch@charite.de fristgerecht (innerhalb von 3 Werktagen nach Ende der Prüfungswoche - § 38 Abs. 3 RASP) einzureichen. Formlose Einsprüche (digital/Papier), Bilddateien oder Faxe werden nicht bearbeitet.

Antragsformular inhaltliche Einsprüche
Probleme beim Öffnen des Antragsformulars

Hiervon ist das Gegenvorstellungsverfahren gemäß § 63 RASP zu unterscheiden.
Einsprüche gegen Rahmenbedingungen müssen Sie während der Prüfung dem Vorsitzenden der Prüfungsaufsicht zu Protokoll geben.

Nach oben

Online-Anmeldung

Derzeit werden folgende Prüfungen zentral vom Assessment-Bereich administriert:

2. klinisches Semester

  • fächerübergreifend Chirurgie, Innere Medizin k2
  • Pathologie k2
  • Klinische Chemie, Laboratoriumsmedizin k2

Für zentral administrierte Prüfungen gelten folgende Regelungen zur Anmeldung:

  • Die Online-Anmeldung zu den Prüfungen gilt als verbindliche Anmeldung
    (siehe Lehrveranstaltungsordnungen (LVO) unter "Curriculum").
  • Konkrete Prüfungstermine und Anmeldefristen finden Sie unter "Termine und Ergebnisse".
  • Über die Klausurteilnahme können Sie selbst entscheiden. Es wird dringend empfohlen, schon am Ersttermin an den Klausuren teilzunehmen, da sonst die Gefahr besteht, dass sich noch nicht abgelegte Prüfungsleistungen anhäufen.
  • Wenn Sie sich zu Prüfungen angemeldet haben und nicht teilnehmen können, müssen Sie den Grund in jedem Fall unverzüglich nachweisen! Erfolgt dieser Nachweis an pruefungen(at)charite.de nicht, wird für diesen Prüfungstermin automatisch ein Fehlversuch registriert (gemäß RASP § 52 Abs. 4).

Nach oben

Teilnahme und Durchführung

Sie sind zur Teilnahme an Prüfungen und Wiederholungsprüfungen berechtigt, wenn Sie die in den entsprechenden Kurs eingeschrieben waren und regelmäßig teilgenommen und nicht bereits 3 Fehlversuche (nicht bestanden) angesammelt haben.

Zeigen Sie entschuldigtes Fehlen unverzüglich nach der Prüfung, spätestens jedoch bis 30 Tage vor der Wiederholungsprüfung schriftlich unter Beifügung eines Original-Belegs im Assessment-Bereich an! Als Gründe für entschuldigtes Fehlen werden anerkannt:

  1. Krankschreibung (ärztl. Attest)
  2. Überschneidung von Prüfungen/Kursen (Bestätigung von der durchführenden Einrichtung)
  3. Auslandaufenthalt über Studienprogramme (z.B. Erasmus, Bestätigung ChIC)
  4. andere Härtefälle (Todesfälle von engen Angehörigen, Kindesgeburt etc.).

Eine unentschuldigte Nichtteilnahme nach verbindlicher Anmeldung führt zur Registrierung eines Fehlversuches.

Bitte beachten Sie für die Durchführung der schriftlichen Prüfung folgende Hinweise:

  • Erscheinen Sie am Prüfungstag bitte etwa 30 min. vor Prüfungsbeginn an dem Ihnen zugewiesenen Prüfungsort (eine Änderung des Ortes ist grundsätzlich nicht möglich!)
  • Zeigen Sie am Einlass einen amtlichen Lichtbildausweis vor (Personalausweis, Reisepass)
  • Bringen Sie bitte einen weichen Bleistift, einen Radiergummi und evtl. einen Anspitzer mit
  • Notieren Sie auf dem Antwortbogen Ihre Matrikelnummer und Ihren Namen leserlich
  • Vergewissern Sie sich, dass die Variante (A/B) von Testheft und Antwortbogen übereinstimmt
  • Geben Sie Ihr Testheft bei Verlassen des Raumes immer ab

Der Rücktritt von Prüfungen erfolgt über das HIS-System. Bitte beachten Sie dazu Widerrufsfristen von einer Prüfungsanmeldung in der Bekanntmachung.
Wenn Sie sich von einer Prüfung abmelden wollen, klicken Sie bitte unter der jeweiligen Prüfungsnummer auf "Prüfung stornieren". Sie müssen dies dann erneut bestätigen und die Abmeldung wird mit dieser Bestätigung rechtskräftig.

Bitte beachten:

  • Nach Stornierung einer Prüfung ist eine erneute Anmeldung zu Prüfungen nicht mehr möglich!
  • Nach dreimaligem Nichtbestehen einer Klausur ist der Kurs zu wiederholen.

Nach oben

Auswertung

Die technische Auswertung erfolgt maschinell, wobei beim Scan fragliche Angaben manuell nachkorrigiert werden. So ist eine nahezu 100%ige Sicherheit gewährleitet, dass Ihre Antworten korrekt gewertet werden. Die Berechnung der Bestehensgrenze erfolgt i. d. R. nach der Formel

Bestehensgrenze = (Mittelwert der Punkte aller Teilnehmer) - 1 Standardabweichung

sofern dieser Wert kleiner als 60% der maximal richtigen Antworten ist. Sollte er nicht kleiner sein, gilt die 60%-Grenze. Die Noten werden dann in 25%-Schritten der darüber liegenden richtigen Antworten gebildet. Beachten Sie dazu auch die Lehrveranstaltungsordnungen des ersten und zweiten Studienabschnitts.

In der Regel erfolgt die Auswertung innerhalb von 14 Tagen nach dem letzten Prüfungstermin der Prüfungswoche. Diese Zeit ergibt sich aus der Einsruchsfrist und der notwendigen Zeit zur Prüfung der Einsprüche und zur Item-Analyse und die Entscheidung zur Herausnahme von Items aus der Wertung bzw. Umwertung. Bei Umwertungen werden im Post-Review auch zusätzlich als richtig bewertete Antworten berücksichtigt. Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt unter "Termine und Ergebnisse".

Die fächerübergreifenden Klausuren werden mit einer einheitlichen Bestehensgrenze über alle Teilfächer versehen.

Nach oben

Termine und Ergebnisse

Die Termine und Ergebnisse der Prüfungen finden Sie auf der Seite "Termine und Ergebnisse"

Nach oben